Presseberichte 2005

23.12.2005 - Musikalische Weihnacht

Konzerte in St. Marien

Neunkirchen. Die weihnachtlichen Gottesdienste in St. Marien Neunkirchen sind in diesem Jahr kirchenmusikalisch besonders gestaltet. Die Christmette am Samstag, 24. Dezember, Heiligabend um 23 Uhr, wird von der Frauenschola an St. Marien mitgestaltet. Bereits ab 22.45 Uhr findet eine musikalische Einstimmung in die Feier statt. Die Frauenschola singt weihnachtliche Chormusik von der Gregorianik bis hin zur Moderne von John Rutter. Auch werden viele weihnachtliche Weisen mit der Gemeinde gesungen. Am Sonntag, 25. Dezember, erster Weihnachtstag, erklingt im Gottesdienst um 10.30 Uhr Musik für Solosopran und Orgel, unter anderem von Händel aus dem Messias und Reger. Sopran singt Martina Veit aus Saarlouis, Orgel spielt Jan Brögger. Innerhalb des Abendgottesdienst am 25. Dezember um 19 Uhr wird die Krönungsmesse von Mozart aufgeführt: Vokalensemble St. Marien, Projektchor und Orchester sowie die Solisten Barbara Schillo-Grote (Sopran), Angela Lösch (Alt), Boris Pohlmann (Tenor) und Vinzenz Haab (Bass) musizieren unter der Leitung von Jan Brögger. Die Orgel in diesem Gottesdienst spielt Mathias Staut aus Spiesen. red

Quelle: Saarbrücker Zeitung - 23.12.2005

19-12-2005 - Konzerte in allen Gottesdiensten

St. Marien Neunkirchen

Neunkirchen. Die weihnachtlichen Gottesdienste an St. Marien Neunkirchen sind in diesem Jahr kirchenmusikalisch besonders gestaltet. Die Christmette am Heiligen Abend, 23 Uhr, wird von der Frauenschola an St. Marien mitgestaltet. Bereits ab 22.45 Uhr findet eine musikalische Einstimmung statt. Die Frauenschola singt Weihnachtliche Chormusik von der Gregorianik bis hin zur Moderne (John Rutter). Am ersten Weihnachtstag, erklingt im Gottesdienst um 10.30 Uhr erklingt unter anderem Musik von Händel (aus dem Messias) und Reger. Es singt Martina Veit (Sopran), an der Orgel spielt Jan Brögger.

Innerhalb des Abendgottesdienst am 25. Dezember, 19 Uhr wird die Krönungsmesse, KV 317, von Mozart aufgeführt: Vokalensemble St. Marien, Projektchor und Orchester, sowie die Solisten Barbara Schillo-Grote (Sopran), Angela Lösch (Alt), Boris Pohlmann (Tenor) und Vinzenz Haab (Bass) musizieren unter der Leitung von Jan Brögger.red

Quelle: Saarbrücker Zeitung - 19.12.2005

17.12.2005 - Konzert mit Farbklang am vierten Advent

Pfarrkirche St. Johann

Dillingen. Ein Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. Johann bietet der Dillinger „Kulturverein Farbklang“ an. Am vierten Adventssonntag, 18. Dezember, sind ab 17 Uhr klassische Weihnachtsmusik und traditionelle Weihnachtslieder zu hören. Da gibt es das Klarinettenkonzert von Karl Stamitz, dargeboten von Christina Theif, Klarinette und Karin Olivieri, Klavier, das Duett Nummer fünf von Wolfgang Amadeus Mozart, gespielt von Michaela Boes und Luise Jandl auf der Querflöte oder den Chor „Rjabenuschka“ mit russischen Weihnachtsliedern. Christian Jakob ist an der Orgel zu hören und Martina Veit, Sopran, singt, begleitet von Karin Olivieri, Klavier, unter anderem das Domine Deus von Antonio Vivaldi.

Gedichtvorträge von Ursula Seidel und Annemarie Weber-Luxemburger, weitere Musikdarbietungen vom Chor Rjabenuschka und den Solistinnen und –solisten sowie gemeinsame Weihnachtslieder runden das Programm ab. fen

Der Eintritt ist frei, es wird nach dem Konzert um freiwillige Spenden für soziale Zwecke gebeten.

Quelle: Saarbrücker Zeitung - 17.12.2005

01.12.2005 - Cäcilia Beaumarais lädt zu Adventskonzert

Beaumarais. Der Kirchenchor Cäcilia Beaumarais lädt für Sonntag, 4. Dezember, um 17 Uhr, zum Adventskonzert in die Pfarrkirche St. Peter und Paul ein. Mitwirkende sind der Kirchenchor Neuforweiler und der Männergesangsverein Liedertafel Wallerfangen sowie die Solisten Martina Veit und Sandra Schilling. hth

Quelle: Saarbrücker Zeitung - 01.12.2005

22.04.2005 - Siegesgesang und vieles mehr

Sechs Chöre lassen Werke von Franz Schubert erklingen

Saarlouis. Ein Tipp für alle Schubertfreunde ist das am Sonntag, 24. April, 17 Uhr, im Theater am Ring vom Rathauschor der Kreisstadt Saarlouis initiierte Schubertkonzert, an dem sich fünf weitere Chöre beteiligen. Unter Gesamtleitung von Walter Langenfeld werden 13 der bekanntesten Werke von Franz Schubert vorgetragen. Dabei sind der gemischte Chor des Männergesangvereins (MGV) Weiskirchen, der Männerchor des MGV Weiskirchen, der MGV Harmonie Steinbach/Lebach, Männerchor 1864 Saarlouis-Roden, Männerchor Hülzweiler sowie den Rathauschor. Das Sopran-Solo in Mirjams Siegesgesang singt Martina Staudter aus Beaumarais. Algirdas Drevinskas vom saarländischen Staatstheater übernimmt den Tenor-Solopart in weiteren Schubert-Stücken und Dekanatskantorin Sandra Schilling die Klavierbegleitung. Der Eintritt kostet zehn Euro. red

Quelle: Saarbrücker Zeitung - 22.04.2005

Tina Veit bei Facebook
Google
YouTube
Wellness-Veit